Abmahnung durch Waldorf Frommer

Posted by admin on Januar 31, 2016
Allgemein

Mancher mag glauben, dass eine Ermahnung nur bei dem Konsum deutschsprachiger Filme und Serien erfolgen mag. Dies ist allerdings eine Falsche Annahme, weil die Rechteinhaber des häufigeren neben der deutschen auch noch zusätzliche Lizenzen besitzen. Vor allem, wenn die Verbreitung von dem Material geschäftsschädigende Auswirkungen hat, spielt es ab und zu ebenfalls gar keine Rolle für welche Ausdrucksform der Zuweiser die Distributionsrechte hat. Da die meisten Nutzer Filme und Serien auf deutsch und englisch downloaden und englisch zudem in Deutschland flächendeckend verbreitet ist, ist die englische Sprache im Grunde integrieren. Dies heißt, dass ein deutsche Rechteinhaber in der Tat bei dem Download der englischen Fassung rechtmäßig abmahnen darf. Dies ist über ein Gerichtsurteil bestätigt und wird auch umgesetzt., Im Falle einer Abmahnung von einer Kanzlei wie Waldorf Frommer liegt meist eine so genannte Unterlassungserklärung bei, die den Nutzer vor einem kostenintensiven Prozess durch eine einstweiligen Verfügung oder einer Unterlassungsklage bewahren soll, welches durch eine Abmahnung prinzipiell droht. Da sich so eine Klage schnell um tausende Euro drehen kann, unterschreiben verständlicherweise eine Menge der Empfänger einer solchen Abmahnung die Unterlassungserklärung ohne Murren. Das ist allerdings nicht in jedem Fall zu raten, da ein solches Unterlassungsschreiben häufig hohe Vertragsstrafen und die verpflichtung der Übernahme von Anwaltskosten mit beinhaltet. Daher wird eher dahingehend geraten, eine modifizierte Unterlassungserklärung zu unterschreiben, die diese Punkte nicht beinhaltet. Aber es ist darauf zu achten, dass eine UA, egal ob abgeändert oder nicht, als Geständnis der Schuld zu handhaben ist. Ohne juristische Beratung sollte also kein unterschriebenes Dokument als Rückantwort auf eine Abmahnung verschickt werden. Natürlich schützt eine modifizierte Unterlassungserklärung zwar vor einem Prozess, jedoch nicht vor Schritten durch die abmahnende Anwaltskanzlei. Oft werden kurz vor der gesetzlichen Verjährungsfrist von 10 Jahren für Lizenzverletzungen und 3 Jahren für anwaltliche Kosten noch Schreiben von den Abmahnungs-Kanzleien verschickt., Im Visier der von den Abmahnkanzleien beauftragten Filesharing-Ermittler sind in der Regel Werke neueren Datums wie aktuelle Filme und Serien, Hörbücher, aktuelle Musiktitel und weitere. Meistens handelt es sich dabei um Filme aus Amerika, welche in hierzulande ja verzögert ausgestrahlt werden beziehungsweise zum Kauf erscheinen. Auch Spielfilme, die derzeit ausschließlich im Kino gezeigt werden, sind in den einschlägigen Filesharing Portalen äußerst beliebt und werden daher fast ständig überwacht. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Mediendatei nur zum Teil oder im Ganzen heruntergeladen wird, da ein auch teilweiser Datenupload zu einer Abmahnung führen kann. Nach der Datenmenge ist allerdings die Schadensersatzhöhe unterschiedlich. Auf das Anwaltshonorar hat dies keinen besonderen Einfluss. Auffallend viele Abmahnungen gibt es insbesondere bei den beliebten Fernsehserien der letzten Jahre, so beispielsweise Sons of Anarchy oder How I met your mother. Auch bei Videospielen und Hörbüchern sollte man besonders aufpassen. Auf die beste Weise kann man sich natürlich vor einer Abmahnung schützen, wenn man die eigenen Spiele und Filme legal im Geschäft kauft und sorgfältig darauf achtet, dass am eigenen PC oder Laptop niemand illegalen mittels Online-Tauschbörsen Dateien herunterlädt., Seit dem der Download von Filmen, Serien und Songs anhand des schnelleren stets einfacher auszuführen ist, wird dies von zahlreichen Menschen in der Tat verwendet. Das Problem ist allerdings, dass das gesetzeswidrig ist wie auch die Urheberrechte bzw. die Rechte des Nutzers vonseiten der Lizenzinhabern angeht. Deshalb werden vonseiten der Besitzer spezielle Anwaltskanzleien, beispielsweise das wirklich angesehene Anwaltsbüro Waldorf Frommer, veranlasst, die dann im Namen der Rechteinhaber die Zurechtweisung verschicken. Auf diese Weise wird folglich ein einfacher, welchen man sich so einmal gerade heruntergeladen hat, plötzlich wirklich teuer. Dabei ist es keineswegs Das Herunterladen, mit dem man sich strafbar macht. Wenn man den Download schließlich auf der sogenannten Filesharing Ebene bewirkt, lädt gleichzeitig auch Dateien auf die Ebene hoch. Exakt der Upload ist jedoch eine gesetzwidrige Ausbreitung von urheberrechtlich geschütztem Material., Es ist ganz natürlich, dass sich die Empfänger einer Ermahnung vorerst mal wirklich hierüber ärgern, dass der in den Augen kostenlose Download in diesem Fall kostenspielige Konsequenzen hat. Ganz besonders, sofern man sich selbst keiner Schuld bewusst wird, ist die Abmahnung sehr unangenehm. Nachdem zunächst einmal der Eigner der IP Adresse, über die ein illegaler Upload stattgefunden hat, zu einer Rechenschaft gezogen wird, sollte dieser ebenfalls handeln. Es wäre zu keinem Zeitpunkt eine tolle Idee|guter, die Zurechtweisung leicht zu ignorieren. Die Vergangenheit hat demonstriert, dass Kanzleien wie Waldorf Frommer sich nach der Abmahnung auch keinesfalls ausweichen, die Ansprüche auch vor Gericht durchzusetzen. Neben einem Geldbetrag, der bei Eingang der Abmahnung im Regelfall bisher gewiss nicht eingetrieben wird, besteht die Gelegenheit die modifizierte rklärung für die Unterlassung zu unterschreiben. Weil es sich hier allerdings um das Schriftstück mitsamt der lebenslangen juristischen Bindung handelt, muss es nicht leichtfertig und mangels anwaltliche Beratung unterzeichnen werden, auch sofern sich viele Betroffene hiervon erhoffen, dass die Angelegenheit dadurch ausgetragen sein könnte., Eine Ermahnung sollte mittels Verordnung verschiedene Punkte integrieren. Natürlich muss der Grund für die Ermahnung genannt werden, der in der Regel immer derselbe ist: Illegale Distribution von urheber- oder lizenzrechtlich geschütztem Material. Dieser ist üblicherweise unmittelbar in der Betreffzeile verzeichnet. Nachher werden die Einzelheiten des Verstoßes aufgelistet, demnach Name des Zugewiesenen, der Vergehen im Jeweiligen mit der Bezeichnung der ins Netz gestellten Datei, der fraglichen Uhrzeit und natürlich der IP Adresse, die den Zugewiesenen mit dem illegalen Upload in Verknüpfung befördern soll. Natürlich finden sich auch die geforderten Posten bestehend aus Schadenersatzforderung für den Rechteinhaber und Honorarforderung für Waldorf Frommer oder andere Kanzleien. Obwohl der Deckelung durch den Gesetzgeber sind die Honorarforderungen meist immer bisher unpassend hoch und müssen auf jeden Fall der Begutachtung unterzogen werden. Bei einer außergerichtlichen Verhandlung werden Im Normalfall keineswegs beide Posten einzeln Verhandelt, sondern der Gesamtbetrag festgelegt. Wer also keine Lust auf einen kräfteraubenden Gerichtsmarathon hat, muss zusammen mit einem fähigen Jurist diesen Weg einschlagen, denn ganz ohne Kosten kommt man bei der Zurechtweisung kaum davon., Eine Abmahnung wegen Lizenz- oder Urheberrechtsverletzung in Online-Tauschbörsen kommt in der in den meisten Fällen nicht vom Rechtebesitzer selber, sondern von den sogenannten Abmahnkanzleien, welche die Verstöße gegen das Urheber- und Lizenzrecht verfolgen. Für diese Kanzleien ist es meist ein sehr lukratives Geschäft, denn meistens bezahlen eine Menge erschrockene Menschen den in der Abmahnung geforderten Geldbetrag ohne ihre Alternativen zu überprüfen. Wenn man daran denkt, dass einer Kanzlei für jeden Abgemahntem im besten Falle mehrere hundert Euro zugesprochen werden und bei der Klage auf die Herausgabe von Namen und Postanschrift beim LG nicht selten über tausend IP-Adressen im Spiel sind, kann man sich mit Sicherheit vorstellen, weshalb immer noch so viele Abmahnungen verschickt werden. Davor wird eine Liquiditätsprüfung vorgenommen, um zu checken ob sich eine etwaige Klage für die Abmahn-Kanzlei überhaupt lohnen würde. Ist dies der Fall, so hat man kaum eine Chance den Forderungen entkommen. Hinter den Kanzleien stehen häufig zahlungskräftige Mediengrößen wie z.B. Sony oder Constantin und viele mehr. Die bekanntesten auf Abmahnung spezialisierten Anwaltskanzleien in Deutschland, die auch regelmäßig Abmahnungen verschicken, sind RKA, Daniel Sebastian, Paulus und andere.

Tags:

Comments are closed.