Anwalt-Steuerstrafrecht

Posted by admin on Oktober 07, 2015
Allgemein

Aus diesem Grund ist es sehr ratsam einen Steuerberater und Rechtsberater zu bevollmächtigen. Ansonsten hat der Steuersünder der Finanzbehörde die hinterzogenen Steuern zuzüglich Zinswerte innerhalb kürzester Dauer zahlen. Es ist immer empfehlenswert sich auf eine einvernehmliche Lösung zu verständigen, denn so kann das Verfahren beschleunigt werden. In den vergangenen Jahren sind allerlei Steuerstraftaten bekannt geworden. In Deutschland gibt es zahlreiche Steuern, welche zu leisten sind. Das Strafmaß richtet sich nach dem Schweregrad der Tat, der Summe der hinterzogenen Steuern, die Dauer der Hinterziehung der Steuern und zusätzlichen strafmildernden oder straferhöhenden Gesichtspunkten. Die Abgabe von Steuergeldern ist ein ständiger Streitgegenstand in der Gesellschaft. Nach der Anzeige eröffnet die Finanzbehörde ein Verfahren und überprüft, ob gegen die betroffene Person derzeit vorgegangen wird. Meistens wird es für die Person mühsam innerhalb dieser Zeit das Geld aufzutreiben und Kontoauszüge über die Gesamtmenge der hinterzogenen Steuern vorzulegen. Anwälte haben jahrelange Praxis und kennen sich herausragend mit der Themenstellung des Steuerstrafrechtsaus. Es ist immer nach dem einzelnen Sachverhalt zu entscheiden. Die Fahnder dürfen nur mit einem Beschluss die Hausdurchsuchung durchführen. Steuerordnungswidrigkeiten wiederum dürfen nur mit einer Geldbuße belangt werden. Das Steuerstrafrecht ist ein Gebiet, dass Sanktionen gegen Steuerstraftaten anordnet. Jene Taten sind im Gegensatz zur Steuerhinterziehung nicht derart gewichtig, dass eine Freiheitsstrafe erfolgen muss. Im vergangenen Jahr 2014 wurde wegen der hohen Zahl an Selbstanzeigen das Gesetz neu gefasst. Die Tatbestände der Steuerstrafsachen sind größtenteils in der Abgabenordnung zu finden. Wenn dies zu bejahren ist, ist eine Anzeige ausgeschlossen und ein Verfahren ist zu eröffnen. Z. B. dem UStG. Sofern sich die Verdächtigung bestätigt, wird eine Verurteilung ausgesprochen. Solche Straftaten sind u. a. Steuerhinterziehung und Kürzung von Steuern. Hierzu zählt vorallem die Steuerhinterziehung. Ein paar Bsp. sind unter Anderem Grunderwerbssteuer, Lohnsteuer, Umsatzsteuer, Grundsteuer, Stromsteuer, Hundesteuer und diverse mehr. Nicht zuletzt berühmte Personen wurden wegen Hinterziehung von Steuern bestraft. Die Bestrafung ist entweder Geldstraße oder Freiheitsentzug. Steuer ist eine Zahlungsleistung, ohne Gegenleitung, an den Staat zur Finanzierung des Staatshaushaltes. Anderenfalls können die Betroffenen den Einlass ablehnen. Ansonsten wird das Steuerstrafverfahren eingestellt. Hierzu gehört unter anderem die Verkürzung von Steuern oder die Gefährdung von Steuern. Nunmehr sind zusätzliche Bedingungen zu befolgen um einer Strafe zu entgehen. Jede Sachlage ist ausführlich zu überprüfen. Zu diesem Aufgabengebiet zählt häufig die Durchsuchung bei den verdächtigten Personen. Es sind heute eine Menge an Fachanwälten zu finden. Man findet zahlreiche Rechtsanwälte, die gerade auf das Strafrecht für Steuersachen spezialisiert sind. Die Ermittler haben zahlreiche Ermittlungen zu machen. Desweiteren gibt es Normen in anderen Gesetzesbüchern. Bei der Durchsuchung besteht die Erlaubnis Dinge zu beschlagnahmen. Wenn nun gegen die Gesetze des Steuerrechts verstoßen wird, greift das Steuerstrafrecht ein. Durch die Prüfung der vielfältigen Unterlagen könnte sich ansonsten das Verfahren enorm in die Länge ziehen. Darüber hinaus steht bloß dem Anwalt ein Recht die Akten einzusehen zu. Steuerabgaben gibt es seit der Frühgeschichte. Der Gesetzgeber hat die Option einer Selbstanzeige geschaffen um einer Gefängnisstrafe zu entkommen. Bei einer Selbstanzeige trat durch die alte Regelung Straffreiheit ein. Wenn ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wird, ist zu kontrollieren, ob der Verdacht der Steuerstraftat sich bestätigt. Hinterziehung von Steuern heißt, dass jemand die festgesetzte Steuer überhaupt nicht zahlt, zu geringe Steuern zahlt, unwahre Fakten im Bezug auf die Steuerhöhe macht, keine oder eine lückenhafte Erklärung einreicht.

Tags:

Comments are closed.