Edel Italiener in Hannover

Posted by admin on Februar 28, 2019
Allgemein

Italien ist als südlicher „Nachbar“ seit Schluss des 2. Weltkriegs und vor allem seit der italienischen Einwanderung im Rahmen des deutschen Wirtschaftswunders ein beliebtes Land für die Ferien. Mittelmeerisches Flair, außergewöhnliche antike Gebäude, leckere Gerichte und verständlicherweise herrliche Strände wie auch viele schicke Wohmmöglichkeiten bewegen gegenwärtig etliche Deutsche an den Comer See, die Adria und andere Strände. Viele italienische Restaurants in Deutschland wie auch deren Bekanntheit tragen sicher zum kontinuierlichen Reisewillen nach Italien an, trotz preiswerterer Ziele für den Urlaub. Ein Pluspunkt für Italien ist sicherlich ebenfalls die gute Zugänglichkeit anhand Bahn, Bus und Auto für alle, welche aus diversen Gründen keineswegs in die Ferien jetten wollen. Durch die Zuordnung zu der Eurozone fällt ebenso lästiges Geldwechseln weg. Mittels billiger Flüge ist man ebenfalls aus dem Norden Deutschlands, zum Beispiel aus Hannover oder Bremen, zügig im Urlaubsland und mag die authentische italienische Küche vor Ort genießen., Ebenfalls wenn keineswegs alle Italiener in Deutschland in dem gastronomischen Gewerbe tätig sind, fallen sie dort doch noch gerade in das Auge, da es etlich italienische Restaurants in der BRD gibt, welche oft in familiärer Tradition über etliche Generationen weitergeführt werden, wie es ebenfalls in Italien normal ist. Die überwiegenden Anzahl der italienischen Zuwanderer kamen in den 50er Jahren als dringend gebrauchte Gastarbeiter für das Wirtschaftswunder nach Deutschland wie auch viele von ihnen sind in diesem Fall geblieben sowie bauten sich ebenso in 2. Generation eine Existenz auf. Nichtsdestotrotz entschlossen sich eine Menge italienischer Zuwanderer dazu, die italienische Staatsbürgerschaft statt der deutschen zu behalten. Die Menschenschar der italienischen Einwanderer stellt in Deutschland eine der bedeutensten sowie ältesten dar. Man nennt diese beispielsweise Italo-Deutsche beziehungsweise Deutschitaliener., Vitello tonnato ist eine klassische italienische Antipasto, die aus dem Piemont stammt. Die zunächst außergewöhnliche Zusammensetzung aus Thunfischsauce sowie Kalbsfleisch macht den besonderen Reiz des Gerichtes aus. Das Fleisch von dem Kalb wird erst einmal gekocht sowie erhält anhand des zugefügten Weißwein und Gemüse den intensiven, jedoch feinen Geschmack. Für die Thunfischsauce werden Thunfisch, Mayonnaise, Kochwasser und nach Geschmack Kapern wie auch Sardellen sorfältig püriert. Das fein aufgeschnittene Fleisch von dem Kalb wird in dem kühlen Zustand folglich mit der Sauce übergossen, dazu werden Zitronenscheiben wie auch Kapern garniert. Das Gericht wird nicht nur in italienischen Gaststätten aufgetischt, sondern ist wegen der Beliebtheit inzwischen ebenso in Supermärkten zu kaufen., Wie in den meisten Mittelmeer-Staaten läuft – so auch in Italien – das Essen etwas anders ab als als es hier in Deutschland gang und gäbe ist. Natürlich gehört dazu ein selbstangebauter Wein und natürlich gehören ein guter tropfen Wein und natürlich im optimalfall auch viele Freunde und die Familie dazu. Essen ist eine Gelegenheit, gesellig die Zeit mit seiner Familie zu verbringen, es bietet die Möglichkeit Erlebnisse auszutauschen, Anekdoten zu erzählen und zu hören und das Zusammengehörigkeitsgefühl zu bestärken. Darum dauert das Mittagessen in Italien häufig auch länger als in Deutschland, es kann sich – wie in Spanien auch – über zwei, drei Stunden ziehen und hat mehrere Gänge. Vor allem das Abendessen, das oft etwas später als im Rest Europasim restlichen Europpa begonnen wird, ist als die wichtigste und größte Mahlzeit eines Tages, ein ausgedehntes Spektakel., Verbunden wegen der Position an dem Ozean sowie den vielen Alpenflüsse, die sich durch Norditalien ziehen, verfügen Fischgerichte über eine bereits lange Tradition in Italien. Irrelevant, ob als Antipasti, Suppe oder als Hauptgericht, Fisch wird in Italien facettenreich wie auch normalerweise wirklich kalorienarm zubereitet, z. B. in der Brühe oder auf dem Grill. Neben Flussfischen wie Barsch, Forelle wie auch Goldbrassen, erscheinen ebenso Seefische sowie Seeteufel und verschiedene Meeresfrüchte zu Tisch. Eine besondere Mahlzeit, die man in italienischen Gaststätten in der BRD aber bloß in der Oberschicht findet, beispielsweise in München oder Hannover, wäre die original norditalienische Muschelsuppe einbegriffen Miesmuscheln. Ebenfalls gebratene Flussfische werden aufgrund der Verfügbarkeit im Normalfall ausschließlich als Saison abhängige Delikatesse in Deutschland angeboten, sollten dementsprechen allerdings auf jeden Fall ausgetestet werden!, Die hochgelobte mediterrane Küche gibt es eigentlich nicht. Dieser Begriff repräsentiert eine bestimmte Art zu kochen und typische Zutaten, welche in diesem Sinne vor allem Anrainerstaaten des Mittelmeeres angewendet werden. Sie gilt als sehr gesundheitsfördernd und beinhaltet durch die vornehmliche Olivenölverwendung weniger schädliche Fette als sonstige Küchen anderer Länder. Gemäß wissenschaftlicher Untersuchungen leb gesünder, werden älter und einige Zivilisationskrankheiten treten dort nicht auf, darum hat sich die Küche der Mittelmeerstaaten auch zu einer beliebten Ernährungsweise katapultiert. Die in Deutschland beliebteste und bekannteste Form der mediterranen Küche ist die italienische Küche, warum es auch in hier in Deutschland eine so große Anzahl an Italiener gibt. %KEYWORD-URL%

Tags:

Comments are closed.