Hamburg Steuerstrafrecht

Posted by admin on Mai 21, 2014
Allgemein

Zu den Steuerstraftaten gehört zusätzlich zur Steuerhinterziehung gleichfalls der gesetzeswidrige Ex- oder Import zollpflichtiger Sachen, der gewerbliche Schleichhandel, Steuerhehlerei ebenso wie Geldfälschung.

Steuerstrafrecht beinhaltet alle , welche Bezug nehmen auf unser deutsches Steuergesetz. Sofern illegale Tatbestände mit dem Steuerrecht verbunden sind, handelt es sich um dasSteuerstrafrecht. Ein Tatbestand, der als Steuerstrafrecht bewertet wird, ist beispielsweise Steuerhinterziehung.

Die Verteidigung in Sachen Steuerstrafrecht sind durch das Steuerrecht ausgeführt. Deshalb ist es bedeutsam, dass der Fürsprecher auf dem Gebiet nicht bloß über Basiskenntnisse verfügt, sondern Fachmann auf dem Spezialgebiet Steuerrecht ist. Jedoch auch steuerstrafrechtliches Wissen sowie Praxis vor Gericht sind erforderlich. Beides offeriert Helge Schubert, ein erfahrener sowie renomierter Jurist für Steuerstrafrecht und Steuerberater ist, den Klienten.

Generell wird bei dem Steuerstrafrecht differenziert unter Steuerordnungswidrigkeiten sowie Steuerstraftaten. Obzwar Steuerstraftaten zumeist anhand der Geldstrafe beziehungsweise einer Gefängnisstrafe bestraft werden, werden Steuerordnungswidrigkeiten – hierbei zählen leichtfertige Steuerverkürzungen, Steuergefährdung sowie die gesetzwidrige Anschaffung von Steuererstattungs- und Steuervergütungsansprüchen – mit einer Geldstrafe belangt.

Zu kontaktieren ist der Rechtsanwalt für Steuerrecht und Steuerberater Helge Schubert aus Hamburg unter der Rufnummer: 040/349943-0 sowie per Mail unter info@reinberg.de.

Wer seitens Steuerfahndern in das Visier genommen wurde und sich mit der Unterstellung der Steuerhinterziehung konfrontiert sieht, muss sich baldigst jemanden auskundschaften, welcher einen unterstützt sowie ggf. ebenfalls für ihn eintritt. So einer wäre z. B. der bundesweit beschäftigte Hamburger Steuerberater und Rechtsanwalt für Steuerrecht Helge Schubert. Er ist spezialisiert auf Steuerstrafrecht. Er unterstützt seine Mandanten, sofern es sich um unvollständig angegebene Einnahmen bei Selbstständigkeit bzw. aus einem Gewerbebetrieb handelt, bei unvollständig angegebene Einkünfte aus Auslandskonten, nichtselbständiger Anstellung, Vermietung und Verpachtung, bei erfundenen oder privaten Unternehmensausgaben sowie Werbekosten, bei Scheinrechnungen sowie Schwarzgeldkassen wie auch bei der Hinterlassenschaft von nicht versteuerten Guthaben wie beispielsweise Auslandskonten. Der zusätzliche Schwerpunkt seiner Arbeit betrifft Selbstanzeigen, mit welchen die Menschen, die wegen Steuerhinterziehung beziehungsweise Steuerverkürzung angeschuldigt sind, ohne Strafe ihre Patzer wiedergutmachen können.

Darüber hinaus legt der Jurist bei dem Steuerstreit Protest ein und kümmert sich um das Finanzgerichtsverfahren, übernimmt die Kommunikation im Steuerverfahren, fordert eine Aufhebung der Vollziehung und vertritt seinen Klienten in dem kompletten Streuerstrafverfahren. Als Steuerberater sowie Anwalt für Steuerrecht hat er sich auf das Fachgebiet Steuerstrafrecht konzentriert & einen weitreichenden Kenntnisstand, sondern ebenfalls Erlebnisse vor Gericht bieten. Darum ist er der ideale Ansprechpartner

Wer bei dem Kriterium Steuerstrafrecht mit dem Steuerstrafverfahren gegenübersteht, möchte grundsätzlich eine tunlichst diskrete Durchführung. Jenes stellt der Steuerberater sowie Jurist für Steuerrecht Helge Schubert sicher. Um die Angelgenheit seines steuerstrafrechtlichen Mandanten optimal zu behandeln, ist er bereit dazu, mit dem jeweiligen Steuerberater zu kooperieren. Zu den Serviceleistungen bei einem Steuerstrafverfahren gehört die Wahrnehmung der Interessen der Steuerfahndung , die Kommunikation im steuerstrafrechtlichen Fall, die Abwehr vor dem Strafgerichtshof, die rechtliche Unterstützung bei Hausdurchsuchungen, Strategien gegen Arrestierungen und Beschlagnahmen wie auch das Verfassen der strafbefreienden Selbstanzeige.

Hamburg Steuerrecht

Wie streng beim Steuerstrafrecht eine Bestrafung wird, wenn irgendjemand Steuerhinterziehung begeht, hängt von den fehlerhaft besteuerten Steuerbeiträgen ab. Hierbei ist es wichtig, wieviel, zu welcher Zeit und auf welche Weise die Defraudation stattfand. Wurden sie nur gekürzt oder wurden die Steuern durch und durch unterschlagen? Werden weniger als Hunderttausend Euro unterschlagen, wird gemäß Steuerstrafrecht in der Regel eine Geldbuße vollzogen. Bei einer Hinterziehungssumme von mehr als Hunderttausend Euro wird im Regelfall keinerlei Geldstrafe mehr veranlasst, sondern ein Freiheitsentzug, die eventuell zur Strafaussetzung ausgesetzt Werden. Wer Abgaben von mehr als einer Million € hinterzieht, sollte mit einer Freiheitsstrafe rechnen.

gilt er als perfekte, bez. Problemen zum Steuerstrafrechts.

Tags:

Comments are closed.