KFZ

Würde ich nämlich bloß eine Teilkaskoversicherung haben, hätte ich als Unfallverschuldeter sehr viel Bares zahlen müssen.

Anschließend erfolgte der Kostenvoranschlag, der, die meiner Ansicht nach ziemlich teuer ausfiel, jedoch immer noch akzeptabel gewesen ist.

Ich habe vor ca. 2 Monaten erstmalig seit langer Zeit einen Unfall gebaut, welches mich breteffend auch völlig unerwartet kam, weil ich mich eigentlich als ziemlich zuverlässigen sowie aumerksamen Autofahrer sehe. Es war ein unglückliches Desaster und eine Millisekunde von Unachtsamkeit, die ich zu 100% zu verschulden habe.

KFZ Werkstätten sind inzwischen bereits seit langem nicht mehr lediglich hierfür da, den Wagen lediglich zu reparieren; dort geht noch jede Menge mehr vor und nach einem Unfallschaden wird da ebenso mit dem Kopf wie auch mitsamt Werkzeugen reichlich vorgegangen.

Das Unternehmen googelte ich selbsverständlich schnell am Ort des Unfalls und fand heraus, dass sie ihren eigenen Abschleppservice hatten, den ich natürlich auf Anhieb anrief & welcher sogleich schnell auftauchte, um mein Auto abzuschleppen.

Die Beratung dort ist ziemlich gut gewesen. Deren Team ist sehr verlässlich und hat mich in allen Fragen unterstützt.

Rein aus Interesse guckte ich mich anschließend ein wenig in der Autowerkstatt um. Ich hatte solch etwas schon lange nicht mehr bestaunt & hatte beobachten wollen was alles so machbar ist. Die Werkstatt wirkte nicht, wie ich mich noch erinnerte, nämlich etwas chaotisch sowie voll mit trinkenden Handwerkern sondern stattdessen sehr fachkundig.

Anschließend erreichte mich dann das komplette stressige Klimbim, wovor ich mich immerzu gefürchtet habe. Der Ford war äußerst verbeult & deshalb hatte ich zuerst in die nächste Ford-Werkstatt in Hamburg zu fahren.

Im Verlauf des Besuchs in der Werkstatt ärgerte ich mich eigentlich durchgehend bloß hierüber, wie blöd ich gewesen bin, dass ich nun dort rumstehen muss. Im Nachhinein überlegte ich allerdings, dass alles sehr viel schlimmer hätte kommen können. Zumindest macht der Betrieb an und für sich alles was erledigt werden muss & ich muss nicht permanent hin und her fahren um wichtige Dokumente zu bereitzulegen.
Wie bereits gesagt war Betreuung da einfach astrein. Diese Sachverständiger hatten einen genauen Plan, was zu tun ist und haben mir geholfen, wann immer es möglich war.

Im Allgemeinen war mein Eindruck der Werkstatt in Hamburg sehr gut und ließ mich nachträglich aus einem anderen Blickwinkel über die Problematik Unfall denken. Selbstverständlich will ich in absehbarer Zeit nicht wieder einen Verkehrsunfall auslösen, für den Fall, dass es jedoch geschieht & meine Insassen unbeschadet aus dem Unfall gehen, ist das Folgende gar nicht so schwer, wie ich es mir immer vorgestellt habe. Mein Wagen schaut zumindest wieder aus wie neu & bis jetzt ging es ebenfalls in dem Straßenverkehr abermals ziemlich schön mit mir.

Danach wurde ein Sachverständigengutachten verfasst & ich durfte mich eigentlich relativ locker zurücklehnen. Die Schäden haben wohl schlimm ausgesehen, sind aber relativ einfach zu beheben gewesen.

Sie besaßen Instrumente von denen ich bislang zu keiner Zeit etwas gesehen hatte und selbst eine Mitarbeiterzentrale fürKundenanrufe.
Bei näherem Hinsehen fand ich heraus, dass bei diesem Betrieb nicht nur Fords repariert werden, sondern ebenfalls Autos aller weiterer Marken & auch Krafträder ebenso wie Old Timer.
Ich hab sogar einige echte Schmuckfahrzeuge entdecken können, an denen bestrebt herumgeschraubt wurde.

Da ich jedoch bereits vor Jahren eine Kaskoversicherung machen lassen habe, wurde der Unfallschaden durch die Versicherung bezahlt. Ich habe wirklich seit längerem darüber nachgedacht auf die Teilkasko zu wechseln, weil ich wie bereits erwähnt nie irgendeinen Verkehrsunfall gebaut habe. Allerdings freue ich mich jetzt um so mehr, dass ich dies stets verdrängt hatte.