Erdkunde

Ich habe echt keine Ahnung, wieso ich mich während der Schule so quäle. Ich habe mittlerweile echt schlimme Probleme und habe Angst das Schuljahr wiederholen zu müssen. Das ist nicht nur für meine Mutter mühselig sondern jetzt auch für mich persönlcih. Damals hab ich das immer ignoriert und ich habe wenigstens bei meinen Eltern so verhalten als ob es mir absolut belanglos ist. So ist es zwar irgendwo gewesen, traurig bin ich trotzdem. Ich bin jetzt in der Oberstsufe & ich fühle, jetzt geht es gar nicht mehr vorwärts.

Wir haben aktuell irgendein Thema über Gesteinsschichten, bei dem ich erneut nichts verstehe und so hab ich mich als Folge irgendwann dazu entschlossen Nachhilfeunterricht anzunehmen. Erdkunde Nachhilfeunterricht ist nur wenig offeriert, da es einfach ein Unterrichtsfach ist, bei dem eine Person nicht vieles verkehrt machen kann & nur ein wenig mitschreiben zu hat. Wie gesagt, bei mir geht das überhaupt nicht& ich schlafe bereits bei der Stimme des Lehrers augenblicklich ein. Ich suchte mir daher alle Nachhilfelehrer in meiner Umgebung heraus und fragte, ob sie denn auch Geografienachhilfe anböten. Die Meisten wimmelten mich ab & auf diese Weise suchte ich äußerst lang. Jedoch nach unzähligen Telefonaten habe ich zum Schluss einen Lehrer entdeckt, der früher Erdkundelehrer gewesen ist & jetzt Nachhilfeunterricht u. A. auch in jenem Fach offerierte. Ich vereinbarte mit ihm eine Verabredung & ging schon einen Tag danach zu einer Teststunde zu ihm. Selbstverständlich mochte ich nicht direkt den Vertrag unterschreiben, weil ich persönlich ebenso bereits keine Hoffnung mehr habe, dass jemand mir, dem Rabenschüler jenes Unterrichtsfach nahebringen würde.

Ich kam also an in seinem schönen Büro und bin erstaunt gewesen von dieser Liebenswürdigkeit des Mannes. Er wirkte sofort ziemlich aufgeschlossen und nett und absolut nicht wenig aufregend. Ich erläuterte dem Mann mein genaues Problem mit Erdkunde & erzählte ihm ebenfalls, dass ich vornehmlich meinen Geografielehrer viel zu dröge finde.

Vor zwei Tagen habe ich anschließend in drei Stunden eine Klausur geschrieben & ’ne 3+ bekommen. Ich gehe jetzt wiederholend zum Förderunterricht & bin auf dem Weg der Besserung.

Daraufhin fragte er mich außerdem noch nach dem aktuellen Themenbereich & wir begannen auf Anhieb mit der Lernerei. Der Förderlehrer begeisterte mich jede Minute mehr & als dieser dann mit links mit mir Erdkunde lernte & einige themenbezogene Filme zeigte, dachte ich wirklich echt ein wenig gelernt zu haben sowie mich persönlich, noch viel passender, sogar für diesen Themenbereich zu begeistern.

Zu allem Überfluss, habe ich auch noch den Erdkundekurs auf erhöhtem Niveau ausgesucht. Jeder anderer Schüler hat große Schwierigkeiten in Englisch, klar hab ich ebenso, jedoch: Erdkunde ist mit Abstand das Pechfach. Ich kapiere auch überhaupt nicht weswegen gerade Erdkunde. Eigentlich muss jeder bei diesem Fach ja beinahe bloß büffeln, doch ich krieg dies irgendwie gar nicht auf die Reihe. Dies Fach kann mich anscheinend nicht ausstehen & ich kann es noch viel weniger ausstehen. Klar finde ich auch meinen Lehrer schuldig. Dieser ist todlangweilig & ich hab im Grunde auch gar keine Lust ihm zu zuhören & versteh ebenso absolut nicht auf welche Weise meine Mitschüler es bewerkstelligen. Die kriegen es logischerweise dennoch irgendwie hin & deshalb sitze ich da als Schlechtester der Klasse, mitsamt lauter Fünfen.