Streaming Abmahnungen

Posted by admin on September 17, 2015
Allgemein

Die Abmahner haben sich beim Kölner Landgericht einen richterlichen Beschluss erwirkt, der die Herausgabe aller Namen und Adressen verlangt. Zahlreiche Anwälte bezweifelten bisher die Rechtmäßigkeit, aufgrund dessen, dass sich Abmahnungen wegen Streaming innerhalb der Grauzone befinden ebenso wie es hier kein deutlichen gerechtlichen Beschluss gibt, wie es bspw. beim Herunterladen die Situation ist. Sobald irgendwer etwas online runterlädt und die Dateien auf dem eigenen PC speichert, verletzt er Rechte des Urhebers. Die Daten könnten willkürlich geteilt, dupliziert sowie wiedergegeben werden. Abmahnungen wegen Streaming berufen sich aber nicht auf das Herunterladen, angesichts der Tatsache, dass jegliche Daten bei weitem nicht runtergeladen werden. Jene werden nur im Pufferspeicher des Personalcomputers zwischengespeichert und sind jenem Anwender gewiss nicht ewig zur Verfügung. Die Abmahnungen wegen Streaming von U & C sind deshalb rechtlich wirklich nicht gerechtfertigt.Aus dem Gutachten, dieses unterbreitet wurde, geht nicht hervor wie die Anwendung, mit welcher die Kontaktdaten identifiziert wurden, agiert. Es wurde allein gesagt, dass jenes Programm die Benutzer einer Internetseite registriert hat. Wie korrekt wird bei weitem nicht exakter gekennzeichnet. In dem Urteil heißt es einzig, dass gängige Internet-Technologien gebraucht worden sind. Fest steht allerdings, dass jene Software, die Abmahnungen durch Streaming beinhaltet, nicht bloß aufgreift, welche IP-Adresse auf die Homepage zugreift, sondern auch, zu welchem Zeitpunkt das Video angesehen wurde. Selbst Pausen beim Ansehen wurden gespeichert. Das ist nichtsdestotrotz bloß erreichbar, wenn die Anwendung direkten Zugang zu dem Rechner des Users oder die Website des Providers zugreifen kann., Bei Redtube handelt es sich um ein sogenanntes Streamingportal, auf dem Nutzer zum Nulltarif Videos betrachten können. Die Filme befinden sich online und werden zum Betrachten nicht runtergeladen. Der Vorwurf, den Urmann + Collegen in der Abmahnung wegen Streaming erheben, bezieht sich auf das zeitweilige Zwischenspeichern der gesehenen Filme im Zwischenspeicher eines Rechners. Damit sollen alle Benutzer Recht des Urhebers verletzt haben. Die Advokaten fordern in ihrer Abmahnung wegen Streaming zweihundertfünfzig € von jenen Betroffenen. Hier fließt der größte Teil freilich in die Kasse von U & C., Abmahnungen wegen Streaming bei Redtube ärgern nach wie vor die Leute. Die Berliner Kanzlei, welche die Kanzlei Urmann + Collegen angeklagte, hat grade nachgelegt und ein Sachverständigengutachten veröffentlicht. Das Gutachten befasst sich mit der Anwendung, mit welcher jene Adressen der User herausgefunden worden waren. Mehr als 10.000 Anwender der Onlinepräsenz Retube hatten Abmahnungen wegen Streaming von U und C im Postkasten entdeckt. Der Vorwurf heißt, die Empfänger hätten Copyright verletzt infolge dessen, dass sie sich Filme der Homepage betrachtet hatten.

Tags:

Comments are closed.